Liebe Studierende und UniversitätsmitarbeiterInnen,

am 11. Juni 2015 wollen wir gemeinsam mit allen Interessierten eine Exkursion zur Gedenkstätte des Peršmanhofs machen.

„Der Bergbauernhof der Familie Sadovnik, der Peršmanhof, war ab 1942 ein wichtiger Stützpunkt der Widerstandsbewegung, die sich von Jugoslawien ausgehend auch in Kärnten stark verbreitet hatte. Kurz vor Kriegsende, am 25. April 1945, verübten Angehörige des SS- und Polizeiregiments 13 ein Massaker am Peršmanhof: Elf Personen, alles Angehörige der Familien Sadovnik und Kogoj, wurden erschossen. Dieses Verbrechen schrieb sich nach Kriegsende im Gedächtnis der Kärntner SlowenInnen als Symbol für kollektive Leiderfahrungen während des NS-Regimes ein.“ (…)

Weitere Informationen auf der Homepage: http://www.persman.at

 

Der Tagesplan sieht folgendermaßen aus:

10.30 Uhr vor der Uni (an den Bushaltestellen) treffen

12.00 Uhr kleine Mittagsstärkung aus regionalen Produkten beim Landgasthof Riepl

13.00 Uhr zum Peršmanhof, dort eine Führung und Zeit durch die Ausstellung

14.45 Uhr zurück zum Bus (wartet beim Gasthof)

 

Da zwischen dem Gasthof und dem Peršmanhof ein Fußweg von ca. 10 Minuten auf einer Schotterstraße liegt, wäre es sinnvoll, festes Schuhwerk anzuziehen.

Die Anmeldung kann ab Montag, den 1. Juni, im ÖH-Service Center oder per Mail ( oeh.psychologie@aau.at ) erfolgen. Die Kosten betragen 5 Euro.

Zudem zeigen wir am 9. Juni um 19Uhr in Hörsaal 2 den Film Der Graben – Grapa von on Birgit-Sabine Sommer. Anschließend findet eine Diskussion mit MMag.phil. Daniel Wutti statt.

Wir freuen uns auf euer/Ihr Interesse und eure/Ihre Teilnahme an der Exkursion und dem Film,

Liebe Grüße

die StV Psychologie und das Referat für Bildungspolitik